Indien

Kultur Kommentieren

Tja, da bin ich nun … 25 Jahre alt und im Begriff, für zwei Monate nach Indien zu fliegen, beruflich. Beruflich! Dabei habe ich gerade erst meinen Diplom in der Tasche. Ich war ziemlich überrascht, dass ich meine ersten beruflichen Schritte im Ausland machen würde. Um quasi „angelernt“ zu werden; die Technologie, die benutzt wird, kenne ich noch nicht, und die Spezialisten des Unternehmens leben halt in Indien, genauer gesagt, in Mumbai. Mumbai hieß früher einmal Bombay, diesen Namen kennt man, von Mumbai hatte ich vorher noch nie etwas gehört. Peinlich, wenn man sich bei einer indischen Firma bewirbt. Nun, der deutsche Geschäftsführer nahm es gelassen und klärte mich auf. Ich hoffe, das wird nicht zu einer lustigen Anekdote unter den indischen Kollegen.

Indien sollte es also sein. Was weiß man über Indien? Nicht viel, zumindest ich nicht. Es gibt heilige Kühe, Saris und Bollywood. Man begrüßt sich nicht mit der Hand, sondern legt die Hände zusammen wie zum Gebet. Der Verkehr ist furchtbar; Ampeln werden ignoriert. Diverse Videos auf YouTube sprechen eine deutliche Sprache. Und ich mittendrin, wie wird das wohl werden?

Ein Kommentar zu “Indien”

  1. HappyKerky International » Blog Archive » Blogjulklapp: Indien - die “Aussenansicht” schreibt:

    […] und ich wusste nicht, was mein virtuelles Schwesterlein denn erwarten würde. Sie fand die hier im Blog eingebundenen Videos von Mumbais Straßenverkehr und ich dachte mir nur “Hoffentlich überlebt sie […]

Kommentieren

WP Theme & Icons by N.Design Studio. Indified by IndiBlogger.in.Translated into German by David Sallge.
RSS-Feed zu den Einträgen RSS-Feed zu den Kommentaren Anmelden